erste schritte

.

Die erste Schritte

Wenn ein Sterbefall zu Hause eintritt, ist es wichtig als erstes einen Arzt zu rufen, der den Tod feststellt. Dies ist in der Regel der Hausarzt oder sein Vertreter. Können sie diesen nicht erreichen, rufen sie den Notarzt. Bis zum Eintreffen des Arztes sollten sie bitte keine Veränderungen an dem Verstorbenen vornehmen. Nachdem Ausstellen der Todesbescheinigung durch den Arzt, können sie sich mit uns in Verbindung setzen. Wir besprechen dann zusammen die weiteren Schritte.
Anschließend findet dann die Überführung des Verstorbenen in unser Bestattungsinstitut oder in die Leichenhalle statt. Wenn sie es wünschen kann der/die Verstorbene jedoch bis zu 36 Stunden im Hause aufgebahrt werden.

Wenn der Sterbefall in einem Heim oder im Krankenhaus eintritt, unternimmt die dortige Verwaltung diese Schritte. Der Arzt nimmt die Leichenschau vor und stellt die Todesbescheinigung aus. Dazu benötigt er den Personalausweis oder eventuell andere Papiere zur Identifizierung des Verstorbenen.

Das Trauergespräch kann in unseren Räumlichkeiten oder bei ihnen zu Hause stattfinden. Bitte stimmen sie hierzu mit uns einen Termin ab.

 

Kommentare sind geschlossen